LandFrauen
Egestorf-Salzhausen
Aktuell


 

 

 

 

 

 

Home

 

 

 

Kontakt

 

 

 

 

Aktuell

 

 

 

 

Kurse/Seminare

 

 

 

 

Impressum

 

 

 

 

 

Riga
Perle des Baltikums
03. bis 07. September 2018

 

Am 3. September flogen 36 Landfrauen mit einer winzig kleinen 2-Propeller-Maschine von Hamburg nach Riga.
Auf der Altstadtführung konnten die Wahrzeichen Rigas bewundert werden: St. Petri-Kirche, Schwarzhäupter Haus, der Dom, die Jakobskirche, das Ensemble der Großen und kleinen Gilde, Lagerhäuser aus der Hansezeit, die alten Handwerker-Wohnhäuser
"Drei Brüder", die Stadtmauer und das Schloss.
Eine Bootsfahrt auf dem Rigaer Kanal komplettierte die Eindrücke.
Nicht nur Riga verzauberte die Teilnehmer.
Ein Orgelkonzert im Dom, die Leinen Werkstatt, die Fahrt durch den Gauja Nationalpark, die Höhlen von Ligatne, das Barockschloss Rundale und am letzten Tag Jurmala. Ein
wunderbarer Abschluss einer interessanten Reise in dem größten Kurort des Baltikums
an der Ostsee.

 

Tagesfahrt Hannover
12 Juli 2018

 

Am 12. Juli ging es schon früh los. Um 6.30 Uhr. In Hannover wollten wir bei dem NDR hinter die Kulissen blicken und den Nachmittag entspannt in Zoo verbringen.
Die Hinfahrt war entspannt, wir kamen schon um 8.20 Uhr auf dem Parkplatz des NDR an. So konnten wir noch einen Blick auf den Maschsee werfen. In zwei Gruppen begann um 9.00 Uhr die Führung. Wir sahen den kleinen Sendesaal und hörten von Moderator Andreas Kuhnt einiges zum Sendeablauf. Wir sahen das "Hallo-Niedersachsen und
Nachrichten" - Studio mit seinen beeindruckenden 140 Scheinwerfern unter der Decke.
Im Regieraum staunten die Landfrauen gerade über die vielen Knöpfe als es hinter ihnen an der Glasscheibe klopfte. Der Fanblock begann sofort zu kreischen. Hinter der Scheibe stand Michael Thürnau in Bestform und mit seinem berühmten Spitzbuben-Grinsen.

Um 11.30 Uhr erreichten wir das Gartenlokal, in dem wir zum Mittagessen angemeldet waren, oder doch nicht???
Man hatte uns erst am nächsten Tag erwartet. Da wir die Bestellung telefonisch durchgegeben hatten, konnte der Wirt noch improvisieren. So kam das Essen doch
noch rechtzeitig auf den Tisch und wir konnten um 12.30 Uhr zum Zoo aufbrechen.
Hier hatten wir genügend Zeit über den Entdeckerpfad den Zoo zu erkunden und zwischendurch die Anlage zu genießen.
Um 17.30 Uhr traten wir die Heimfahrt an und hatten wieder keinen Stau.

 

 

 

Halbtagesfahrt Hamburg
Elfi, Alster und Planetarium
13. Juni 2018


Die Anmeldeflut war überwältigend. 120 Frauen wollten mit nach Hamburg.
Der Busunternehmer organisierte flugs noch einen zweiten Bus und ein zweites Schiff für die Alsterafahrt. Karin fuhr nach der Arbeit zur Elfi und organisierte die Karten für die Aussichtsplattform. So konnten 115 Landfrauen mit zwei Bussen um 11.00 Uhr Richtung Hamburg fahren.
Da Herr Wissler allen ein Fischbrötchen versprochen hatte (zu diesem Zeitpunkt ging er
noch von 50 Anmeldungen aus) führte unser Weg zu den Landungsbrücken um das
versprochene Brötchen abzuholen. Ob nun Herr Wissler vorher angerufen hat oder
die Damen am Fischstand ohnehin auf Busse eingestellt sind, haben wir nicht heraus
bekommen. Alle 115 Damen bekamen ein Fischbrötchen, manche auch zwei und schon
um 12.15 Uhr ging es weiter zur Elfi. Eine Stunde genossen wir die schöne Aussicht.
Danach ging es zur Alster, dort lagen zwei Schiffe für uns bereit. Wir schipperten zwei
Stunden über die Alster mit interessanten und lustigen Kommentaren des Kapitäns
und Blick auf die Villen und das viele Grün Hamburgs. Um 17.30 Uhr lagen wir
bequem in unseren Sesseln im Planetarium. Mit einer 3-D-Brille versehen reisten wir
durch das Weltall. Alle zeigten sich begeistert. Ein interessantes Erlebnis, technisch
unglaublich gut umgesetzt und hervorragend kommentiert.

 

 

 

Radtour durch das Ammerland
28. - 31. Mai 2018

Das heiße, trockene Wetter konnte 25 Damen nicht davon abhalten auf eine Radtour durch das Ammerland zu gehen.

3 Tage kreuz und quer durch die reizvolle, abwechslungsreiche Parklandschaft des Ammerlandes. Aper Fehnroute, Augustfehner Kanal, Ziehbrücken, durch Apen und Augustfehn, vorbei an der Hengstforder Windmühle und an vielen gepflegten Fehnhäusern. All das bekamen die Landfrauen zu sehen.

Laufende Beregnungsanlagen in den Parks sorgten für erfrischende Abkühlung und selbstverständlich versagten genau drei Fahrräder, für die es keinen Pannenservice gab. Außerdem befördern im Ammerland tieffliegende Liegefahrräder mit enormer Geschwindigkeit Otto-Normal-Fahrradfahrer in Hecken.
All das kann unternehmungslustige Landfrauen nicht abschrecken.

Insgesamt 140 km radelten die Damen, wobei der Radführer sie über ideale Wege unter schattigen Eichenalleen führte und kaum einer bemerkte, dass die Temperaturen bis zu
36 Grad Celsius betrugen. Der letzte Tag der Reise wurde im "Park der Gärten" in Bad Zwischenahn verbracht.
Wieder einmal ging eine Reise viel zu schnell vorbei.

Ammerland

 


 

  

  Land zwischen den Meeren 2017:    HIER
  Radtour Tangermünde 2016:           HIER                                                    

 

 

 

 

 

 

Gehen Sie mit
uns auf eine
 Reise durch die
vier
 Jahreszeiten
und erkunden Sie unser
Programm
          


FRÜHLING

 

SOMMER

 

HERBST

 

WINTER


 



 

 


 


 

 

  

Frühling

Sommer

Herbst

Winter